Rapid.Tech und FabCon 3.D finden im Juni 2015 parallel statt

28.07.2014

Zwei Messen – ein Termin

Das Erfurter Messe-Duo für generative Fertigung und 3D-Druck findet 2015 gemeinsam am 10. und 11. Juni statt. Darauf haben sich jetzt Messeleitung und der Fachbeirat beider Veranstaltungen verständigt.
Erfurts Messechef Wieland Kniffka: „Unsere Aussteller und Fachbesucher haben sich eindeutig für eine parallele Durchführung von Rapid.Tech und FabCon 3.D ausgesprochen. Nur so erreichen sie sowohl die Experten aus Industrie und Forschung als auch die stetig wachsende private und semiprofessionelle 3D-Druck-Community.“
Im Mai dieses Jahres waren beide Events mit einem Besucherplus von 35 Prozent zu Ende gegangen. Rund 3.500 Besucher aus 20 Ländern informierten sich über die neuesten Entwicklungen, Trends und Anwendungen. Gelegenheit dazu boten nicht nur 131 Aussteller, sondern auch 60 Vorträge renommierter Referenten aus Wissenschaft, Forschung und Industrie.

Über Rapid.Tech

Die Fachmesse und Anwendertagung für generative Fertigung Rapid.Tech widmet sich der industriellen Nutzung des 3D-Drucks, z.B. in den Branchen Werkzeugmaschinen- und Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Zahnmedizin und Medizintechnik. Die Kongressmesse ist mit Teilnehmern aus über 15 Ländern seit 11 Jahren eine der wichtigsten europäischen Informationsveranstaltungen im Bereich der generativen Technologien.

Über FabCon 3.D

Als erste deutsche Messe öffnet die FabCon 3.D  die Welt des 3D-Drucks für Verbraucher und private Anwender. Ausstellerseitig richtet sich die Veranstaltung an Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, die für den semiprofessionellen Bereich bestimmt sind, also Hersteller von 3D-Druckern, Anbieter von Filament und 3D-Scannern sowie an 3D-Druck-Dienstleister. Als Besucher werden fachlich interessierte Endverbraucher sowie Architekten, Modedesigner, Künstler, Modellbauer, Restauratoren, Erfinder sowie der Bildungssektor angesprochen.

www.rapidtech.de
www.fabcon-germany.com

TOP