Pressemitteilungen


Elektronik auf dem Weg in die dritte Dimension

Diskussion zu ersten industriellen Anwendungen im Forum 3D gedruckte Elektronik & Funktionalität zur Rapid.Tech + FabCon 3.D 2019

Die Kombination von additiver Fertigung und gedruckter Elektronik eröffnet völlig neue Wege, um Produkte und Komponenten mit integrierten Funktionen herzustellen. „Für dieses Vorgehen hält zunehmend der Begriff 3D-Strukturelektronik Einzug in die Fachsprache. Beispiele dafür sind intelligente Bedienoberflächen mit 3D-integrierten Displays oder Licht, etwa im Fahrzeuginterieur“, sagt Wolfgang Mildner. Der Fachmann für gedruckte Elektronik und Inhaber des Technologiedienstleisters MSWtech verhehlt dabei nicht, dass bis zur massenhaften Fertigung funktionsintegrierter 3D-gedruckter elektronischer Produkte noch viel Arbeit geleistet werden muss. „Der Bereich ist immer noch Neuland, entwächst aber zunehmend der Forschung. Nachdem wir in den Vorjahren die prinzipielle Machbarkeit diskutiert haben, geht es zum diesjährigen Forum 3D gedruckte Elektronik & Funktionalität um erste industrielle Anwendungen“, so Wolfgang Mildner. Er verantwortet die inhaltliche Ausrichtung des Forums, das am 25. Juni 2019 stattfindet, dem Eröffnungstag der dreitägigen Rapid.Tech + FabCon 3.D.

weiterlesen

Wer haftet in der additiven Fertigungskette?

Forum Recht zur Rapid.Tech + FabCon 3.D vertieft die juristische Sicht auf industrielle 3D-Druck-Prozesse

Daten sind die verbindenden Elemente in der additiven Fertigungskette. Sie entstehen bei den Materialherstellern, Konstrukteuren, Softwareentwicklern, Anlagenbauern und Anwendern, werden je nach Prozessschritt übertragen und konvertiert sowie unternehmensübergreifend genutzt. „Die Digitalisierung beeinflusst hierbei nicht nur die technischen Abläufe. Je mehr der 3D-Druck industrialisiert wird, umso mehr wirft er auch Fragen zu Verantwortlichkeiten, IP-Rechten und IT-Sicherheit in jeder Phase des Prozesses auf. Die rechtskonforme Gestaltung des Additive Manufacturing gewinnt deshalb weiter an Bedeutung. Der Zuspruch zum erstmals im Vorjahr veranstalteten Forum Recht auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D. hat gezeigt, wie groß der Informationsbedarf auf diesem Gebiet ist. Deshalb bekommt es auch in diesem Jahr eine eigene Session im Kongressprogramm“, erklärt Marco Müller-ter Jung. Der Partner und Fachanwalt für IT-Recht in der internationalen Wirtschaftskanzlei DWF verantwortet dabei erneut die inhaltliche Ausrichtung des Forums Recht, das am 25. Juni 2019 stattfindet.

weiterlesen

Designprozesse neu denken

Forum Konstruktion zur Rapid.Tech + FabCon 3.D thematisiert veränderte Herangehensweisen an Entwicklungsprozesse

Additive Manufacturing (AM) ermöglicht Entwicklern und Konstrukteuren, Design-prozesse neu zu denken. Für die optimale Nutzung der neuen gestalterischen Freiheiten ist jedoch ein ver-ändertes Herangehen an die Konstruktionsprozesse notwendig. Neueste Ansätze aus Wissenschaft und Forschung auf diesem Gebiet vermittelt das Forum Konstruktion am 25. Juni 2019, dem Eröffnungstag der dreitägigen Rapid.Tech + FabCon 3.D, die zum 16. Mal in die Messe Erfurt einlädt.

weiterlesen

Internationale Elite für den 3D-Druck in der Medizin trifft sich in Erfurt

Forum Medizin-, Zahn- & Orthopädietechnik lädt am 25. Juni 2019 im Rahmen der Rapid.Tech + FabCon 3.D ein

Der Markt für 3D-gedruckte medizinische Produkte wächst rasant und weist nach einem aktuellen Report von Future Markets Insights (FMI) bis 2026 jährliche Steigerungsraten von 17,7 Prozent auf. Als eine der ersten Anwenderbranchen für die additive Fertigung treibt die Medizintechnik auch die qualitative Entwicklung von Materialien, Verfahren und Prozessen voran. Zu den führenden Regionen in diesem Bereich gehören laut FMI Nordamerika, Westeuropa sowie Asien, hier insbesondere Japan. Diese Innovationsführerschaften spiegeln sich im Programm des Forums Medizin-, Zahn- & Orthopädietechnik am 25. Juni 2019, dem Eröffnungstag der dreitägigen Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt, wider. „Wir begrüßen zum Forum Referenten namhafter Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus den USA, Israel, Österreich, Japan und Deutschland. Die Nachfrage nach den sieben Vortragsplätzen war enorm und zeigt, dass Erfurt zu den internationalen Hotspots gehört, wenn es darum geht, neueste Erkenntnisse im Additive Manufacturing für den medizinischen Bereich vorzustellen und mit Experten zu diskutieren“, sagt Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH.

weiterlesen

In der Luft zählt jedes eingesparte Kilo mehrfach

Additive Serienfertigung ist zentrales Thema zum Forum Luftfahrt am 27. Juni 2019 zur Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt

Vom Triebwerk über den Rumpf bis hin zur Innenausstattung sind in Flugzeugen zunehmend 3D-gedruckte Bauteile zu finden. „Additive Technologien tragen dazu bei, mittels optimierter Geometrien den Ressourceneinsatz zu senken. Das ist gerade in der Luftfahrt von immenser Bedeutung, wo jedes Kilo Einsparung sozusagen mehrfach zählt - für die Umwelt und für den Betrieb. In den Fokus rückt jetzt, die additive Herstellung inklusive nachgelagerter Bearbeitungsschritte weiter zu industrialisieren und zuverlässige durchgängige Serienfertigungsprozesse in der Luftfahrtindustrie zu etablieren. Die Qualifizierung von Materialien, Verfahren und Abläufen zieht sich deshalb wie ein roter Faden durch die Themen des Forums Luftfahrt zum diesjährigen Rapid.Tech-Fachkongress“, informiert Gefei Li von der Fraunhofer-Einrichtung für Additive Produktionstechnologien IAPT. Der Wissenschaftler hat mit seinen Kollegen die Inhalte des Forums konzipiert, das am 27. Juni 2019 stattfindet, dem Abschlusstag der dreitägigen Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt.

weiterlesen