Generative Fertigung gewinnt an Dynamik

26.05.2009

Designpapst Christopher E. Bangle vergibt Preis in Erfurt

Mit 59 Ausstellern und rund 300 Tagungsteilnehmern startete die Fachmesse Rapid.Tech am Vormittag in die sechste und erfolgreichste Auflage. „Die Dynamik, mit der sich die generativen Fertigungsverfahren entwickeln und etablieren, ist beeindruckend. Dieser Trend wirkt sich auch positiv auf die Kongressmesse aus“, freut sich Johann Fuchsgruber, Vorstand der Messe Erfurt AG.

Die Rapid.Tech richtet sich an Maschinenentwickler, Konstrukteure und Anwender von generativen Verfahren. Die Kombination von Fachmesse, Anwendertagung und Konstrukteurstag ermöglicht den praxisnahen und bereichsübergreifenden Wissensaustausch. Neben neuen Maschinen werden auch Materialinnovationen und Anwendungstrends zur immer schnelleren Realisierung von immer besseren und individuelleren Produkten vorgestellt. Erstmals finden der Mitteldeutsche Kunststofftag - organisiert vom Polymermat e.V. - und der Fachkongress „CAD/CAM und Rapid Prototyping in der Zahntechnik“ im Rahmen der Messe statt. Gerade im zahntechnischen Bereich zeichnet sich ein Schub für diese Fertigungsverfahren ab, von dem aufgrund der damit verbundenen Material- und Zeitersparnis alle Beteiligten profitieren können. Vorteile bietet die Rapid.Tech auch wieder für Designstudenten. Vor Ort präsentieren sich mehrere Hochschulen und der Londoner Designer Linoel T Dean. Mit dem von der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) initiierten Student Design Award for Rapid Manufacturing und dem BMW Group GINA Design Award setzen die Veranstalter und Teilnehmer zusätzlich visionäre Impulse für die gesamte Branche. Die Preisträger werden am heutigen Abend prämiert und die Siegerarbeiten sind noch bis morgen im Messezentrum zu sehen. Als Laudator zur Preisverleihung wird Designpapst Christopher E. Bangle in Erfurt erwartet. „Er zeichnet für das Autodesign der Marke BMW verantwortlich. Seine Anwesenheit zeigt, dass die Rapid.Tech in der Designerwelt Akzeptanz findet“, schlussfolgert Prof. Dr. Andreas Gebhardt von der Fachhochschule Aachen.

Rapid.Tech
Fachmesse und Anwendertagung für Rapid-Technologie
26.-27. Mai 2009
www.rapidtech.de

TOP