Übersicht Vortragsforen

Folgende Vortragsforen werden im Rapid.Tech Fachkongress 2020 angeboten:

Forum AM Science (mit wissenschaftlichem Review)    
Im Rahmen der Rapid.Tech 3D 2020 wird bereits zum sechsten Mal eine zweitägige rein wissenschaftliche Tagung in Ergänzung zu den bekannten Sessions angeboten. Diese Konferenz mit wissenschaftlicher Qualitätssicherung (Double-Blind Review von Abstract und Paper) soll über neue Erkenntnisse und den wissenschaftlichen Fortschritt im deutschsprachigen Raum informieren und betrachtet sämtliche Themen der Additive Manufacturing-Prozesskette.

Forum Software, Prozesse, Konstruktion (mit wissenschaftlichem Review)
Additive Manufacturing erlaubt Entwicklern und Konstrukteuren den Konstruktionsprozess neu zudenken, fordert aber zeitgleich auch neue Kompetenzen. Im Forum Software, Prozesse, Konstruktion erhalten Designer und Entwicklungsingenieure Inspirationen und Ansätze, wie sie die faszinierenden Möglichkeiten des AM bei der funktionsorientierten Konstruktion von Bauteilen nutzen können. Dies betrifft gestalterische Aspekte, aber auch Berechnungsmethoden und die zugehörige Softwareunterstützung. Wichtig ist hierbei z.B. die Form der Datenübergabe zwischen den einzelnen Prozessschritten bzw. involvierten Systemen. Daneben müssen die anfallenden Daten entsprechend verwaltet werden. Dies führt zu einer Erweiterung der bestehenden PLM Landschaften. Einer Verwaltung der Daten über den gesamten Lebenszyklus des Bauteils kommt damit auch bei der additiven Fertigung eine besondere Bedeutung zu. Die Verfahrensgrundlagen des AM werden als bekannt vorausgesetzt.

Wissenschaftliches Review: Die Beiträge der Foren AM Science und Software, Prozesse, Konstruktion werden bei Aufnahme in das Tagungsprogramm einer wissenschaftlichen Qualitätssicherung (Double-Blind Review von Abstract und Langfassung) unterzogen. Voraussetzung hierfür ist die Anmeldung Ihres Vortrages mit einem Full-Abstract von mindestens zehn Seiten (Abgabetermin: 12. Februar 2020).

Die Formatvorlage für das Paper im Forum AM Wissenschaft finden Sie hier.

Die Formatvorlage für das Paper im Forum Software, Prozesse, Konstruktion finden Sie hier.

Forum Medizin-, Zahn- & Orthopädietechnik

Die Additive Fertigung hat im Bereich medizinischer und klinischer Anwendungen bereits viel bewegen können. So sind etwa additiv gefertigte individualisierte Knochenimplantate oder Bohr- und Schnittschablonen, wie auch Hilfsmittel zur individuellen Zahnversorgung längst State-of-the Art. Dennoch kommen laufend neue Anwendungen in der individuellen Patientenversorgung hinzu. So konnte u. a. in der Orthopädietechnik in den vergangenen Jahren viel erreicht werden und erste erfolgsversprechende additiv gefertigte Produkte in Form von Fußschienen oder Beinprothesen sind heute auf dem Markt erhältlich. Das Forum greift diese Trends auf und adressiert insbesondere diese digitale und mit Software unterstützte Durchdringung von etablierten Marktsegmenten in der Medizintechnik, welche neue Produktgruppen und Geschäftsmodelle hervorbringt.

Forum Werkzeug-, Modell- & Formenbau
In diesem Forum erfährt der Teilnehmer alles zu relevanten Technologien, neuen Werkstoffen und Anwendungen im Werkzeug und Formenbau – angefangen bei der Simulation von 3D gedruckten Werkzeugen über die Integration von Kühl- bzw. Temperierkanälen bis hin zur generativen Fertigung von Präge- und Schneidwerkzeugen. Das Feld der Druckgusswerkzeuge bietet ein großes Potenzial, welches ebenso beleuchtet werden soll wie weitere Fortschritte bei der bereits etablierten additiven Fertigung von Spritzgusswerkzeugen. Möglichkeiten und Grenzen der unterschiedlichen additiven Verfahren bei der Herstellung der genannten Werkzeuge werden ebenso dargestellt wie der Einzug der Verfahren in die Serienfertigung. Betrachtet werden außerdem Beispiele zur Nutzung der hohen Gestaltungs- und Konstruktionsfreiheit von 3D-Druck zur Herstellung von Vorrichtungen, mit denen Arbeitsprozesse optimiert werden. Gesucht werden auch Vorträge über mögliche Businessmodelle, Qualitätssicherung, Studien zur Entwicklung des 3D-Drucks im Formenbau sowie die Nachbereitung von additiv hergestellten Teilen mit konventionellen Verfahren. 

Forum Luftfahrt
Der Einsatz additiv gefertigter Bauteile ist gerade im Bereich der Luft- und Raumfahrt auch vor dem Hintergrund des Leichtbaus mittlerweile weitverbreitet. Das Forum Luftfahrt fokussiert sich auf Technologien und Anwendungen von additiven Fertigungsverfahren im Bereich der zivilen und militärischen Luft- und Raumfahrt. Einzelheiten zu relevanten Technologien werden im Detail diskutiert. Anhand von praxisnahen Beispielen zur Herstellung von technisch anspruchsvollen Bauteilen für Kleinserien, sowohl aus Kunststoff als auch aus Metall, werden die Relevanz und der Kundennutzen dargestellt. Auch die Fertigung von Ersatzteilen spielt hierbei eine wesentliche Rolle. Des Weiteren betrachtet das Forum auch die aktuellen Herausforderungen in der Luftfahrt, angefangen von der Qualitätssicherung bis hin zur Qualifizierung von Lieferanten mit allen dazugehörigen Aspekten.

Forum Automobil & Mobilität
Für dieses Forum suchen wir Vorträge, die aufzeigen, wo die Automobilindustrie bereits generative Fertigungsverfahren einsetzt und wie sich die Branche durch Additive Manufacturing in Zukunft verändern wird. Dieses Forum adressiert den gesamten automobilen Entwicklungs-, Fertigungs- und Lebenszyklus – von der Prototypen- und Vorserienfertigung über die automobile Serienproduktion einschließlich generativer Fertigung von Werkzeugen und Formen bis hin zur Ersatzteilfertigung anhand von aktuellen Fallbeispielen im automobilen Kontext. Auch sind Logistiker eingeladen aufzuzeigen, wie AM die Lagerhaltung in der Automobilbranche verändert. Motorsportapplikationen sind ebenso gefragt wie die Anwendung generativer Fertigung für neue Antriebskonzepte (e-Mobilität). Neben Vertretern von Automobil-OEMs sind ausdrücklich auch Zulieferunternehmen der Automobilbranche und Forschungseinrichtungen, die sich mit automobilorientierter Anwendungsforschung beschäftigen, eingeladen, Vorträge einzureichen!

Forum Energie
Auch die Unternehmen in der Energiewirtschaft setzen mehr und mehr auf die additive Fertigung. Angefragt sind hier Vorträge z.B. über Anwendungen in der Windenergie oder von Unternehmen, die sich mit den verschiedenen Energieformen beschäftigen. Auch Hersteller und Dienstleister, welche Produkte für das Energiesegment entwickeln und produzieren sind hier gerne aufgefordert ihre Beiträge einzureichen.

Forum Zukunft (Bau, Architektur, 3D gedruckte Elektronik)
Immer wieder neue Anwendungen in verschiedensten Branchen zeigen die vielseitige Nutzung von 3D-Druck und additiver Fertigung auf. Somit soll in diesem Forum die Zukunft möglicher Anwendungen präsentiert werden und daher sind hier auch Einreichungen von Themen möglich, die heute noch am Anfang stehen und Morgen schon ein hochinteressantes Thema darstellen. Ob Anwendungen in der Architektur & Baubranche, in der Mode, im Lebensmittelmarkt oder völlig neue Ansätze in der Elektronik zur Entwicklung von Produkten durch Integration von zusätzlichen Funktionen wie z. B. Elektronik, Sensorik, Licht oder Energieversorgung. Dazu kann AM die verschiedensten Materialien kombinieren und verarbeiten und mittlerweile werden leitfähige Materialien und Methoden angewendet, die es ermöglichen, Sensoren, Mikrobatterien, Lichtquellen, Lichtleiter oder elektronische Schaltkreise direkt in oder auf die Oberfläche von Geräten zu drucken.

Forum Living at Home / Interieur / Design im Konsumgütermarkt
Insbesondere bei den Produkten im Konsumgütermarkt ist ein erhebliches Wachstum in der Anwendung des 3D-Drucks sowie der additiven Fertigung für das Prototyping mit steigenden Anforderungen zu sehen. Somit freuen wir uns auf die Einreichung von Vorträgen von Unternehmen welche Produkte des Konsumgütermarktes wie. z.B. Leuchten, Sanitärprodukte, Möbel, Interieur-Produkte, Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik bis hin zu Haushaltwaren wie beispielweise Geschirr- und Besteckteile entwickeln und produzieren. 

Forum Basics in AM
Die Entwicklung des AM hin zu höheren Genauigkeiten, besseren Bauteil-Qualitäten und einer deutlich erweiterten Materialpalette hat für immer mehr Branchen inzwischen auch die direkte Fertigung mittels generativer Verfahren erschlossen und individualisierte Kleinserien möglich gemacht. Die Rapid.Tech 3D präsentiert neben der Betrachtung additiver Fertigungsverfahren auch interessante Branchenlösungen. Mit jeder neuen Branchenanwendung müssen die Messeveranstalter die „Insider“ und die „Newcomer“ aber auch auf einen möglichst einheitlichen Informationsstand bringen. Im Forum Basics in AM werden die notwendigen Grundlagen der generativen Fertigungsverfahren anschaulich an Modellen und Bauteilen vermittelt, um aus den Vorträgen und der Fachausstellung das Innovative herausfiltern zu können. Schwerpunkte liegen hier auf Grundlagen der verschiedenen Verfahren, Anwendungsbeispielen und zukunftsfähigen Strategien und Ausblicken. 

>> Jetzt Vortrag anmelden

TOP