Pressemitteilungen


Die 16. Rapid.Tech + FabCon 3.D im Überblick

Vom 25. bis 27. Juni 2019 lädt die bereits 16. Auflage der Rapid.Tech + FabCon 3.D wieder in die „Hauptstadt des 3D-Drucks“ nach Erfurt ein

Heute beginnt in Erfurt bereits zum 16. Mal in Folge die Rapid.Tech + FabCon 3.D. Die Kongressmesse für additive Technologien erwartet vom 25. bis 27. Juni 2019 insgesamt 175 Aussteller auf einer Ausstellungsfläche von 2.633m². Mehr als 100 Referenten aus 13 Ländern werden die neuesten Entwicklungen, Technologien und Standards im 3D-Druck vorstellen.

weiterlesen

Automatisierte Prozesse verbessern 3D-Druck im Werkzeugbau

Forum Werkzeug-, Formen- und Vorrichtungsbau zur Rapid.Tech + FabCon 3.D präsentiert neue Anwendungsmöglichkeiten für die additive Fertigung

Geometrisch komplexe Formen und Konstruktionen mit integrierten Kühl- und Temperierkanälen werden im Werkzeugbau zunehmend additiv hergestellt. „Die Vorteile wie höchste Konstruktionsfreiheit, designgesteuerte Fertigung und ein schnellerer Herstellprozess überzeugen immer mehr. Wir können heute sagen, dass sich additive Technologien, insbesondere die pulverbettbasierten Metall-Verfahren, im Tooling etabliert haben. Das trifft vor allem auf die Herstellung von Spritzgusswerkzeugen zu. Allerdings gibt es generell noch viel Entwicklungsarbeit zu leisten, um erprobte Verfahren und Materialien weiter zu optimieren, um neue Technologien und Werkstoffe zu identifizieren, Prozessparameter anzupassen sowie neue bzw. erweiterte Anwendungen zu finden. Ein wesentliches Ziel ist die stärkere Automatisierung und Industrialisierung der Prozesse“, sagt Dietmar Frank, Regional Director Central Europe bei EOS, einem der international führenden Technologieanbieter für den industriellen 3D-Druck. Welche Fortschritte es bei den aufgeführten Themen gibt, ist Inhalt des Forums Werkzeug-, Formen- und Vorrichtungsbau am 26. Juni 2019 zur 16. Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt. „Wir beleuchten das aktuelle Geschehen in Industrie und Forschung entlang der gesamten additiven Wertschöpfungskette“, betont Dietmar Frank, der das Forum federführend konzipiert hat.

weiterlesen

Der 3D-Druck gehört ins Klassenzimmer

Premiere für Forum Education zur Rapid.Tech + FabCon 3.D am 26. Juni 2019

Mathis Jung kann für sich in Anspruch nehmen, der bisher wohl jüngste Referent in der 16-jährigen Geschichte der Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt zu sein. Der 15-jährige Schüler am Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg/Rheinland-Pfalz wird am 26. Juni 2019 im Forum Education darüber sprechen, wie er bereits als Zwölfjähriger zu 3D-Design und 3D-Druck gekommen ist und die Technologien für eines seiner Hobbys nutzt. Der technikbegeisterte Schüler engagiert sich u. a. in der örtlichen Jugendfeuerwehr. Damit die Feuerwehrleute in verrauchten Räumen Personen leichter erkennen und für Hilfeleistungen die Hände frei haben, ist eine am Helm montierte Wärmebildkamera eine sinnvolle Idee – so die Überlegung von Mathis. Um zur dafür notwendigen Halterung zu kommen, setzt er auf die Gewinnung der Konstruktionsdaten mittels 3D-Scan eines Helmes und die Entwicklungsarbeit mit Hilfe eines 3D-gedruckten Modells.

weiterlesen

Grüner Laser für rotes Kupfer und das richtige Gasgemisch für den Prozess

Forum Metall zur Rapid.Tech + FabCon 3.D rückt die gesamte Fertigungskette des metallischen 3D-Drucks in den Fokus Britische Technologie-Analysten prognostizieren 23 Prozent jährliches Wachstum bis 2030

Bis 2030 wird das Marktvolumen im Bereich Additive Manufacturing (AM) jährlich um 18 Prozent wachsen, so die Technologie-Analysten des britischen Consultingunternehmens IDTechEx. Noch dynamischer gestaltet sich dieser Prozess beim metallischen 3D-Druck. Hier prognostizieren sie jährliche Steigerungsraten von durchschnittlich 23 Prozent.

weiterlesen

Europas größte Organisation für angewandte Forschung setzt in Sachen 3D-Druck auf Erfurt

Forum der Fraunhofer-Allianz GENERATIV findet im Zwei-Jahres-Turnus zur Rapid.Tech + FabCon 3.D statt – 2019er Veranstaltung lädt am 26. Juni ein

Für die Fraunhofer-Gesellschaft als Europas größte Organisation für angewandte Forschung besitzt Erfurt in Sachen Additive Manufacturing (AM) eine besondere Bedeutung. „Neben unserer Fraunhofer Direct Digital Manufacturing Conference DDMC, die im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindet, sind wir in den Jahren dazwischen mit dem Forum der Fraunhofer-Allianz GENERATIV auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D vertreten. Somit ist Erfurt für Fraunhofer zu einer wichtigen Plattform geworden, auf der wir aktuelle Entwicklungen aus den 19 in der Allianz integrierten Instituten vorstellen und den Informations- und Erfahrungsaustausch mit den potenziellen Anwendern pflegen. Wir schätzen diese Kongressmesse, weil sie Fachkonferenz und Fachausstellung in einer hohen Qualität vereint und damit eine Alleinstellung besitzt“, erläutert Dr. Bernhard Müller, Sprecher der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung.

weiterlesen