Pressemitteilungen


Die Mischung macht’s – Erfurt wird wieder zur „Zentrum des 3D-Drucks“

18. Rapid.Tech 3D lädt vom 17. bis 19. Mai nach Erfurt ein

weiterlesen

Die Bühne ist bereit für das erste Live-AM-Event 2022

18. Rapid.Tech 3D lädt vom 17. bis 19. Mai nach Erfurt ein

weiterlesen

„Der 3D-Druck gehört ins Klassenzimmer“

Signal vom Forum Bildung auf der Rapid.Tech 3D: Der Erwerb von AM-Kenntnissen muss Bestandteil der schulischen Ausbildung werden

weiterlesen

Das universellste AM-Verfahren für Metalle im Fokus

Das Fraunhofer Kompetenzfeld Additive Fertigung ist erneut mit einem eigenem Fachforum auf der Rapid.Tech 3D präsent und stellt die Potenziale des pulverbettbasierten Laserschmelzens (LPBF) in den Mittelpunkt

weiterlesen

„AM ist ein wichtiges Instrument im Technologie-Orchester“

Die Verzahnung acht aufstrebender Technologien für wirkungsvolle Produktinnovationen bildet einen Schwerpunkt des zweiten Rapid.Tech 3D-Tages am 18. Mai 2022

Zu Erfurt besitzt Daniel Büning eine besondere Beziehung. Bereits 2013 hat er auf der Rapid.Tech 3D zu den Möglichkeiten des 3D-Drucks in der Architektur gesprochen. „Es war einer der ersten Vorträge in meiner beruflichen Laufbahn, der mich mit Erfurt verbindet. Jetzt freue ich mich, wieder zurückzukommen mit vielen Erfahrungen und einem deutlich erweiterten Blickwinkel rund um Additive Manufacturing“, sagt der Geschäftsführer und Mitgründer des Innovationsstudios nFrontier in Berlin. Daniel Büning ist einer von acht Keynote-Sprechern der diesjährigen Rapid.Tech 3D. In seinem Vortrag am 18. Mai konzentriert er sich auf die Kernidee von nFrontier – das Realisieren wirkungsvoller Produktinnovationen durch das Verzahnen der acht aufstrebenden Technologien AM, Virtual Reality, Robotik, Künstliche Intelligenz, Augmented Reality, Generatives Design, Internet der Dinge sowie 5G. „Wir bringen diese Technologien zusammen und erreichen damit eine neue Qualität sowie ein höheres Tempo in der Produktentwicklung. Auf diesem Weg können Dinge geschaffen werden, die bisher nicht möglich waren. Der 3D-Druck allein ist nicht das Allheilmittel dafür, aber im Zusammenspiel dieses Technologie-Orchesters ein wichtiges Instrument“, verdeutlicht Daniel Büning.

weiterlesen