Pressemitteilungen


Weshalb die Schienenfahrzeugindustrie am 3D-Druck nicht mehr vorbeikommt Gründe dafür zeigt Bombardier-Manager André Bialoscek in seinem Keynote-Vortrag zur Eröffnung der 17. Rapid.Tech 3D am 5. Mai 2020 in Erfurt auf

Seit Mai 2019 nutzt Bombardier Transportation an seinem Engineering- und Fertigungszentrum in Hennigsdorf bei Berlin additive Technologien zur Produktion von Serienbauteilen für die verschiedenen Schienenfahrzeugtypen wie Loks, Straßenbahnen, Regional- und Hochgeschwindigkeitszüge. André Bialoscek verantwortet am Standort als Head of Vehicle Physical Integration den Bereich der kundenspezifischen physischen Gesamtfahrzeugintegration. Aus dieser Position heraus weiß der 34-jährige Ingenieur um die Vorteile einer schnellen Teilebereitstellung vor Ort und hat das Thema Additive Manufacturing (AM) bei Bombardier Transportation vorangetrieben. Wie das Unternehmen sowie die Schienenfahrzeugindustrie generell von additiver Fertigung profitieren, beleuchtet er in einem Keynote-Vortrag zur Eröffnung der 17. Rapid.Tech 3D am 5. Mai 2020 in der Messe Erfurt.

weiterlesen

17. Rapid.Tech 3D Fachkongress startet Call for Papers – Vorträge für zehn fachspezifische Foren können eingereicht werden – Fristen sind der 20. Januar bzw. 12. Februar 2020

3D Pioneers Challenge geht in die fünfte Runde – Projektbewerbungen werden bis zum 5. März 2020 erwartet

Bereits zum 17. Mal lädt der Rapid.Tech 3D Fachkongress in die Messe Erfurt ein. Vom 5. bis 7. Mai 2020 werden erneut mehr als 1.000 Teilnehmer zu dieser europäischen Leitveranstaltung im Bereich des Additive Manufacturing erwartet, die in zehn fachspezifischen Foren das Thema professioneller 3D-Druck in all seinen Facetten beleuchtet. Wissenschaftler, Entwickler, Konstrukteure und Anwender aus dem In- und Ausland sind aufgerufen, ihre aktuellen Forschungsergebnisse, Branchenneuheiten und Praxisbeispiele vorzustellen.

weiterlesen

Startschuss für die 3D Pioneers Challenge 2020

„Wir schreiben das Jahr 2020...“ / 35.000 € Preisgeld warten auf die Gewinner / Anmeldung ab jetzt möglich.

(Erfurt, 2. Dezember 2019) Die Plattform für Pioniere im 3D Druck ist wieder gespannt auf kreative Einreichungen! Die 3D Pioneers Challenge (3DPC) bündelt bereits im 5. Jahr im Rahmen der Rapid.Tech 3D die Innovationen der Branche. Die 3DPC 2020 bietet damit den zukunftsweisenden und wegbereitenden Konzepten eine Bühne, die mittels additiver Herstellungsverfahren Visionen Realität werden lassen. Ab sofort können sich Interessierte für den Designwettbewerb anmelden.

weiterlesen

Additive Fertigung verstehen, sehen und erleben

Rapid.Tech 3D 2020 in Erfurt: Neuer Name, neuer Termin, einzigartiges Konzept

Aus der Rapid.Tech + FabCon 3.D wird die Rapid.Tech 3D. Die älteste deutsche Kongressmesse für additive Technologien findet zukünftig nicht nur unter einem neuen einprägsamen Namen statt, sondern auch zu einem neuen Termin. Bereits vom 5. bis 7. Mai 2020 sind die Anbieter und Anwender additiver Fertigung in die Messe Erfurt eingeladen und damit etwa sechs Wochen früher als in den vergangenen Jahren. Mit dem vorgezogenen Datum kommt die Messe einem Wunsch von Ausstellern und Besuchern nach und verlegt die zum 17. Mal stattfindende Veranstaltung wieder in den ursprünglichen Zeitraum zurück, sozusagen „back to the roots“.

weiterlesen

Quantensprünge in der Medizin und weitere Innovationen durch Additive Manufacturing

3D-Druck-Welt trifft sich bis zum 27. Juni 2019 zur 16. Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt

Seit heute trifft sich die 3D-Druck-Welt wieder in Erfurt zur bereits 16. Auflage von Rapid.Tech + FabCon 3.D. Mehr als 175 Aussteller aus Deutschland und dem weiteren Europa zeigen bis zum 27. Juni dieses Jahres neueste Entwicklungen im 3D-Druck für Anwendungen von A wie Auto bis Z wie Zahnmedizin. Parallel dazu laden der hochkarätig besetzte Rapid.Tech-Fachkongress, die 3D Printing Conference und weitere Veranstaltungen zum Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie zum Netzwerken ein. „Neben den Kongress- und Messethemen setzen wir in diesem Jahr einen weiteren Schwerpunkt auf das Networking und bieten mit diesem Dreiklang den Besuchern und Ausstellern noch mehr Möglichkeiten für anwenderbezogenes Informieren und Kommunizieren. Der anhaltende Zuspruch für die älteste Kongressmesse zum 3D-Druck in Deutschland spornt uns an, das Konzept ständig an sich verändernde Bedürfnisse anzupassen. Dazu trägt die in diesem Jahr erstmals angebotene Event-App bei, mit der sich Besucher und Aussteller schnell zum aktuellen Geschehen auf der Messe informieren können“, erklärt Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH.

weiterlesen